Der Launch von The Hound

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Unsere Rakete “The Hound” ist gestern in Nevada (USA) gestartet, um etwa 18:15 österreichischer Zeit. Der Flug erfolgte in nahezu allen Hinsichten nominal, allerdings konnten wir nur eine Höhe von etwa 13km erreichen. Dies stellt zwar einen neuen Höhenrekord für das TU Wien Space Team und somit einen großen Erfolg dar, der Europa- oder Weltrekord für Studententeams konnte somit jedoch nicht gebrochen werden. Die Ursache für die deutlich niedrigere Flughöhe: Der Feststoffbooster der oberen Stufe der Rakete zündete nicht.

Zwei mögliche Gründe hierfür (nach derzeitigem Stand war es uns noch nicht möglich die genaue Ursache zu isolieren):
Ein elektronischer Sicherheitsmechanismus der Oberstufe verhinderte die Zündung des Motors, beispielsweise weil sich die Rakete nicht im Rahmen der zulässigen Werte für Flughöhe/Anstellwinkel/Geschwindigkeit bewegte. In solchen Fällen wird aus Sicherheitsgründen die Zündung des Motors von unserem Boardcomputer deaktiviert.
Der Oberstufenmotor zündete aus anderen Gründen nicht erfolgreich.

Aufgrund der deutlich veränderten Flugparameter kam es leider zu Beschädigungen an der Oberstufe der Rakete. Eine Ursache hierfür ist ersten Einschätzungen zufolge beim Ausfall eines der 2 Fallschirme an der Rakete und der unerwartet hohen Masse der Oberstufe (ungezündete Motoren sind schwerer) zu finden.

In den nächsten Tagen werden wir durch die detailliertere Analyse von Telemetriedaten und eine genaue Inspektion der geborgenen Rakete präzisere Rückschlüsse auf die Ursache des Ausfalls des Oberstufenmotors ziehen können.